Bildungscampus Berresgasse

FREIRAUM FÜR ALLE:

Öffnung mit div. Nutzungsmöglichkeiten nach dem regulären Schulbetrieb für Veranstaltungen und Sport sind in öffentlichen Gebäuden wie Schulen bereits seit Jahren gelebte Praxis. Aber bzw. gerade der städtische Freiraum als am Stärksten begrenztes Allgemeingut wird in Zukunft ebenso gezielt Mehrfachgenutzt werden müssen. Zeitliches neben- bzw. nacheinander von unterschiedlichen Nutzern und Bedürfnissen muss in der Planung berücksichtig, Zäune vermieden und Brücken geschlagen werden.

Bildungscampus Berresgasse als öffentlicher Freiraum:

> öffentlicher Freiraum: Vorplatz mit verschiedenen Aneignungs- und Spielbereichen, Vorbereich Turnsaal mit Roller/Skate Area als Jugendtreff

> kontrollierter halböffentlicher Freiraum > Mehrfachnutzung: Hartplatz, Vorbereich Hartplatz, Boulder/Parkourbereiche tw. überdacht u. nach dem Schulbetrieb für alle offen

> campusinterne Freiraumqualitäten, die allen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stehen

AUFTRAGGEBER: MA 19, MA 34

PROJEKTPARTNER : PSLA ARCHITEKTEN ZT GMBH

2015 - 2016 | 1220 WIEN | LPH 2 - LPH 4 + LPH 5+6 anteilig

Lageplan Stand Wettbewerb
EG Vorentwurf in progress ...
Vorbereiche BC Berresgasse | öffentlich - mehrfachgenutzt - übergreifend
Campusinterne Freiraumqualitäten | horizontal wie vertikal ohne Grenzen ...
... und grüne Terrassen vom 1. bis 3.OG